DeLonghi Fritteuse Test

Entscheiden Sie sich für Haushaltsgeräte von DeLonghi, dann entscheiden Sie sich für Qualität aus Italien. Das Unternehmen wurde im Jahre 1902 als kleiner Handwerksbetrieb gegründet und hat seinen Hauptsitz im italienischen Treviso. Heute zählt DeLonghi zu den führenden Unternehmen bei der Herstellung qualitativ hochwertiger Haushaltsgeräte. Der heutige Präsident des Unternehmens, Dr. Giuseppe DeLonghi, übernahm die Führung im Jahre 1977, er richtete den Unternehmensschwerpunkt auf die Herstellung von Heiz-, Klima- und Haushaltsgeräten aus. Heute hat DeLonghi zahlreiche Tochterunternehmen und ist international tätig. In Norditalien betreibt das Unternehmen neun Produktionsstätten. Die Erzeugnisse werden in mehr als 80 Länder exportiert.

DeLonghi – Qualität aus Italien

DeLonghi ist für die Herstellung qualitativ hochwertiger Küchengeräte bekannt, die im Premium-Segment angesiedelt sind. Zum Sortiment gehören Kaffeevollautomaten, Espressomaschinen und Siebträgermaschinen, doch fertigt das Unternehmen neben Maschinen für die Kaffeebereitung noch andere Geräte für die Küche an. Toaster, Wasserkocher und Fritteusen gehören zum Sortiment, aber auch Heiz- und Klimageräte sowie Bügelstationen und Staubsauger werden hergestellt. Fritteusen werden in verschiedenen Varianten hergestellt, mit unterschiedlichem Fassungsvermögen. Sie erhalten Fritteusen für die große Küche, aber auch für kleine Haushalte. So wie alle Geräte von DeLonghi, zeichnen sich die Fritteusen durch eine hervorragende Verarbeitung, robuste und hochwertige Materialien sowie Bedienkomfort aus.

DeLonghi – Fritteusen mit hervorragenden Eigenschaften

Fritteusen von DeLonghi bieten viele gute Eigenschaften. Sie erhalten Geräte mit einem Gehäuse aus Edelstahl oder aus Kunststoff. Die Geräte verfügen häufig über EasyClean, sie lassen sich besonders leicht reinigen. Zum einfachen und sauberen Ablassen des Öls ist bei diesen Geräten ein Ölablaufschlauch vorhanden. Einen Blick auf das Frittiergut haben Sie bei vielen Modellen durch ein Sichtfenster im oberen Bereich. Damit das Frittiergut nicht anhaftet und Sie das Gerät leicht reinigen können, verfügen verschiedene Geräte über eine Antihaftbeschichtung. Bei verschiedenen Fritteusen benötigen Sie nur die Hälfte an Öl wie bei anderen Geräten, Sie sparen und essen gleichzeitig kalorienärmer. Das wird möglich, da der Frittierkorb rotiert und immer nur mit der Hälfte in das Fett eingetaucht wird. Das Frittiergut wird damit noch knuspriger und nimmt weniger Fett auf. Die Technik dieser Rotofritteusen ist patentiert. Neben diesen komfortablen Modellen bietet DeLonghi verschiedene statische Fritteusen an, die jedoch ähnlich praktisch sind und zum Teil über einen einstellbaren Thermostat verfügen.

Back to Top ↑