AEG Fritteuse Test

Viele Geräte für den modernen Haushalt bietet Ihnen AEG an. Sie erhalten Groß- und Kleingeräte in umfangreicher Ausstattung. Das Unternehmen AEG startete seine Tätigkeit im Jahre 1883 und wurde von Emil Rathenau gegründet. Die Erfindung der Glühlampe durch Thomas Alva Edison führte dazu, dass der Firmengründer ein Patent zur Herstellung von Glühlampen erwarb. Schnell wurde das Produktionsspektrum erweitert, das Unternehmen ging mit der Zeit und stellte Drehstrommotoren und andere elektrische Geräte her. Neben vielen Geräten für die Industrie, für die Energietechnik und für den Flugzeugbau wurden Haushaltsgeräte hergestellt. In seiner damaligen Form ist AEG heute nicht mehr tätig, das Unternehmen wurde im Jahre 1996 aufgelöst, bedingt durch wirtschaftliche Schwierigkeiten. Produktionssegmente wurden ausgelagert und von anderen Unternehmen übernommen. Die Markenrechte für Hausgeräte von AEG wurden im Jahre 2004 an die schwedische Electrolux AG übergeben. Noch immer können Sie beim Kauf von Geräten der Marke AEG auf Qualität vertrauen.

AEG – Hausgeräte in guter Qualität

Hausgeräte bietet AEG in großer Vielfalt an. Viele Großgeräte erhalten Sie als Stand- und als Einbaugeräte. AEG bietet Ihnen Kühl- und Gefriergeräte, Geschirrspüler, Waschmaschinen, Wäschetrockner, Elektroherde und Staubsauger an. Für die Küche können Sie darüber hinaus viele Kleingeräte auswählen. Kaffeemaschinen, Küchenmaschinen, Mixer, Toaster, Grills, Wasserkocher und Entsafter werden als derartige Kleingeräte auf den Markt gebracht. Fritteusen werden vorrangig als Kaltzonen-Fritteusen angeboten, sie punkten mit einer hochwertigen Verarbeitung und einem hohen Maß an Komfort. Neben diesen Kaltzonen-Fritteusen erhalten Sie verschiedene kompakte Modelle mit Kunststoffgehäuse.

AEG – Fritteusen mit guter Ausstattung

Fritteusen von AEG überzeugen durch Bedienkomfort und durch eine gute Ausstattung. Etwas Besonderes sind die Kaltzonen-Fritteusen, die stark an die Frittiergeräte in der Gastronomie erinnern und über ein Gehäuse aus Edelstahl verfügen. Diese Kaltzonen-Fritteusen sind für die Zubereitung von größeren Mengen an Pommes frites und anderem Frittiergut geeignet. Das Heizelement befindet sich zur schnellen Erhitzung direkt im Öl. Mit der Kaltzone unterhalb des Heizelements wird verhindert, dass das Frittiergut anbrennt. Für kleinere Haushalte eignen sich die kompakten Fritteusen mit einem Kunststoffgehäuse und mit einem Fenster im Deckel. Möchten Sie nicht nur frittieren, sondern auch Fondue genießen, können Sie Fondue-Fritteusen wählen. Alle Fritteusen von AEG sind komfortabel in der Anwendung und lassen sich leicht reinigen.

Back to Top ↑